WIR

KONDRASCHEWA/CHICA bringen mit risikoreichem Verve und fast popmusikalisch anmutendem völlig unakademischen Appeal feinst gewobene Interpretationen von anspruchsvoller klassischer und zeitgenössischer Klaviermusik für vier Hände und für zwei Klaviere zu Gehör. Marina und Sebastian, aus der Ukraine/Deutschland und Kolumbien stammend, vermitteln in intimer Konzertatmosphäre die besondere Nähe dieser speziellen Art der Kammermusik. Das Programm sowie die Frische und Intensität der Interpretation sind absolut hörenswert, auch für Hörer, die bisher mit sogenannter “klassischer” Klaviermusik nicht soviel anzufangen wissen.


MARINA KONDRASCHEWA wurde 1984 in Lugansk (Ukraine) geboren. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von 6 Jahren. Später nahm sie Klavierunterricht an der Musikschule Lübeck und privat bei Tatjana Goldfeld. Es folgten erfolgreiche Teilnahmen am Wettbewerb Jugend Musiziert, außerdem am Steinway & Sons Wettbewerb in Hamburg. Von 2005 bis 2010 studierte sie an der Hochschule für Künste Bremen bei Prof. Kurt Seibert.

Regelmäßige Konzertauftritte führten sie unter anderem zu den Weidener Max-Reger-Tagen und Klavierprojekten bei Steingraeber & Söhne in Bayreuth. Sie konzertierte außerdem an der Hochschule für Musik und im Theater Leipzig, im Oberpfälzer Künstlerhaus in Schwandorf und bei Pianopodium im Haus im Park in Bremen. Marina Kondraschewa nahm an Meisterkursen bei Prof. Kulakowski und bei Prof. Mauser teil.

Sie ist als Privatklavierlehrerin und Pianistin tätig, lebt und arbeitet in Bremen und ist Mutter einer kleinen Tochter.

www.marina-kondraschewa.de


SEBASTIAN CHICA VILLA wurde 1982 in Bogota (Kolumbien) geboren. In der Musikakademie La Escala erhielt er Klavierunterricht bei Maria Teresa Valencia, Julio Reyes und Andrés Franco. 1999 trat er in die Klavierklasse von Prof. Radostina Petkova an der Pontificia Universidad Javeriana in Bogota ein, wo er 2004 sein Studium im Hauptfach Klavier abschloss. Seit 2006 studierte er in der Klavierklasse von Prof. Kurt Seibert an der Hochschule für Künste Bremen, wo er 2010 sein Studium mit dem Diplom erfolgreich beendete.

Als Preisträger des Wettbewerbes Músicos Javerianos spielte er 2001 als Solist mit
dem Orquesta Sinfónica Javeriana das erste Klavierkonzert Op.15 von L.V. Beethoven. Er tritt in verschiedenen Konzertsälen wie dem Museo Nacional oder Teatro Colón in Bogota sowie bei verschiedenen Projekten der HfK Bremen, im Haus der Wissenschaft, Haus im Park und bei Steingraeber & Söhne in Bayreuth u.a. auf.

Er lebt mit seiner Frau und seinen Töchtern in Bremen und ist als freiberufliche Klavierlehrer und Pianist tätig.

www.sebastianchica.com